Author Archive
Essen Margarethenhöhe: Verdrängung aus dem Garten Krupp

Essen Margarethenhöhe: Verdrängung aus dem Garten Krupp

Mitten im Ruhrgebiet baute Margarethe Krupp mit der „Margarethenhöhe“ Deutschlands erste Gartenstadt – ein pittoreskes Idyll für Krupps Angestellte, die „Kruppianer“.
Sozialer Urbanismus in Kolumbiens einstiger Drogenhochburg Medellín

Sozialer Urbanismus in Kolumbiens einstiger Drogenhochburg Medellín

Wie Architekt_innen und Stadtplaner_innen zu Legionären im Ringen um sozialen Frieden wurden.
Interview mit Jochen Becker – „Acts of Urban Citizenship"

Interview mit Jochen Becker – „Acts of Urban Citizenship“

Jochen Becker (metroZones) spricht über das Recht auf Rechte, die unabhängig von nationalstaatlicher Zugehörigkeit und als „Acts of Urban Citizenship“ immer wieder aufs Neue erkämpft werden müssen.
Aus der Ausgabe #4 : Flucht Stadt Rassismus - Ein Kommentar von Noa Ha

Aus der Ausgabe #4 : Flucht Stadt Rassismus – Ein Kommentar von Noa Ha

Die Logik der Grenzsicherung ist nicht nur an den EU-Außengrenzen, sondern auch innerhalb europäischer Städte zu beobachten
Building Export from Socialist Poland: On the Traces of a Photograph

Building Export from Socialist Poland: On the Traces of a Photograph

Stadt um zehn – 20.12.2013 (Nachbarschaft / Denkmalschutz / Nachhaltigkeit in Wien / Urban Skiing Detroit)

Tägliche Neuigkeiten zu städtischen Themen. Einmal Großstadt warm, bitte! (deutschlandradiokultur.de)„Großstadt ja, aber bitte schön kuschelig! Der Urbanist sehnt sich nach Wärme. Zum Beispiel die einer gut funktionierenden Nachbarschaft.“ Verteidiger der Schönheit (welt.de, Julika Pohle) „Der Denkmalschutz ist nicht in der Krise. Das heißt aber nicht, dass nicht an der Akzeptanz weiter gearbeitet werden muss.“ Nachhaltigkeit...

Stadt um zehn -19.12.2013 (Sozial innovative Städte / Kulisse für Neukölln / Metropolen / Kreatives Frankfurt)

Tägliche Neuigkeiten zu städtischen Themen. Was macht sozial innovative Städte aus? (science.apa.at, Eva Schwab)„In Medellín schaffte man es, mit einem klugen Mix aus Veränderungen im Bereich der Governance sowie großen Investitionen in die öffentlichen Räume der Stadt den prägenden Superlativ der Vergangenheit als gefährlichste Stadt der Welt abzustreifen und zu einem Kristallisationspunkt für neue Zugänge...