#98 | Jeden Mittwoch stellen wir euch die interessantesten Artikel zu städtischen Themen vor, die uns innerhalb einer Woche begegnet sind.

 

Migration Hub – Die Stadt als biografischer Durchlauferhitzer (Future Spirit)
Die Stadt als Motor der Zukunft.

Flüchtlinge als Geschäftsmodell (Correct!v)
Über absurd hohe Preise für die Unterbringung von Geflüchteten.

Was die Stadt erzählt (Zeit Online)
Stadtführungen in Köln: Ab in die Schule des Sehens.

Morgens halb acht in Mitte (taz)
Linienstraße 206 in Berlin: Zwischen Teilräumung und Zimmerbesichtigung.

Lost Facades of the 1970s Anti-Walmart (Messynessychic)
Fast vergessene Architekturbeispiele der Supermarktkette BEST.

Wo sonst, könnte man denken (Junge Welt)
Stadtbilder bei den 62. Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen.

 

Unsere Tipps

Japan Street Lens
Ein umfassendes Fotoblog mit zahlreichen urbanen Reihen.

The Last Living Bohemian in Chelsea Tells All (The New Yorker)
Über Gerald Busby, der seit 1977 in jenem New Yorker Hotel an der 23rd Street wohnt.

 

Wir bedanken uns für alle Vorschläge, die uns erreichen. Hast auch du einen interessanten Beitrag für Stadt um zehn? Dann schreib uns eine E-Mail stadtumzehn@stadtaspekte.de oder eine Nachricht über Facebook.

Hier geht’s zum Stadt um zehn-Archiv.